KultURlaub 2020

Urlaub und Ferien mit Bewegung und Spaß vor der Haustür
Tanzschulen bieten Urlaubs-Feeling und Tanzen in der Ferienzeit an
Die Ferien- und Urlaubszeit kommt, Corona bleibt: Für viele bedeutet das den Urlaub zu Hause oder innerhalb
Deutschlands zu verbringen. Damit keine Langeweile aufkommt, hat die Europäische Stiftung Tanzen den „kultURlaub“ ins Leben gerufen. Mehr als ein Dutzend Tanzschulen in Deutschland bieten ein flexibles Kurssystem an, das den Einstieg sehr leicht möglich macht.
Eure ADTV Tanzschule Balance in Potsdam ist auch dabei :-).
Auch wenn durch Corona viele Menschen ihren Urlaub zu Hause verbringen oder in Deutschland bleiben – die Ferienzeit ist sehr gut dafür geeignet, etwas Neues auszuprobieren. Matthias Freydank ist Inhaber der ADTV Tanzschule Balance, Am Moosfenn und schlägt vor, das Tanzen zu zweit zu entdecken: „Gäste, die hier Urlaub machen und Paare, die dieses Jahr zu Hause bleiben, können in sehr flexiblen Kursen entspannten Paartanz lernen“.
Die Initiative dazu kommt von der Europäischen Stiftung Tanzen: „Unsere Partnerschulen haben in den letzten Wochen einen steigenden Bedarf an geselligen und gesunden Freizeitbeschäftigungen festgestellt“, erzählt Stiftungsvorsitzende Gabriele Kampe aus Sömmersdorf. „Nach dem Lockdown haben die Menschen das Bedürfnis, sich zu bewegen, sich zu treffen und etwas Ungewöhnliches zu erleben.“
Auf dieser Grundlage haben sich die Kooperations-Tanzlehrer der Stiftung in den letzten Wochen viele Gedanken gemacht, wie sie diesen Bedürfnissen Corona konform gerecht werden und Urlaubsstimmung verbreiten können. Vom Biergarten auf dem Tanzschulgelände bis zur tropischen Cocktailbar, von der Postkarte aus „Tanzschulen“ bis zum Strandkorb neben der Tanzfläche – Urlaubsfeeling gibt es in jeder der teilnehmenden Tanzschulen. Dazu kommen maximal flexible Kurse mit ausreichend Sicherheitsabstand - so kann man sich sicher auch in der Tanzschule erholen.
Dazu kommt die neue Erfahrung, die man macht. Denn Wissenschaftler der Universität Münster haben in einer großen Studie herausgefunden, dass sich Menschen im Urlaub den größten Erholungseffekt erzielen, wenn sie Neues kennen lernen – egal ob zu Hause oder woanders.
Im Rahmen des „kultURlaubs“ bieten die teilnehmenden Partnertanzschulen der Stiftung von Gera bis ins Allgäu einen besonders unkomplizierten Einstieg in den Gesellschaftstanz an: Für alle „Urlaubsgäste“ gibt es Tagestickets, die bei Buchung eines Tanzkurses verrechnet werden. Die Tagestickets gibt es nur in den Monaten Juli und August.
„Tanzen soll Vergnügen sein und der gesunden Erholung dienen – ohne Leistungsdruck und Stress“, sagt Gabriele Kampe von der Europäischen Stiftung Tanzen. „Denn Herzkreislauf, Gehirn und das Gemüt profitieren von Tanzstunden, die weniger sportlich und dafür mehr gesellschaftlich orientiert sind.“ Gerade auch in schwierigen Lebensphasen hilft Tanzen bei der Bewältigung von Problemen. „In unseren Tanzstunden kommen die Teilnehmer ganz von selbst auf andere Gedanken“, bestätigt Matthias Freydank aus der Praxis. Häufig kann er beobachten, wie mit jedem Schritt zur Musik die Anspannung von den Menschen abfällt.
Das läge vor allem am unkomplizierten Kurssystem: „Worauf manche Cha-Cha-Cha tanzen, üben andere den Discofox.“ Egal welche Schrittfolge und welches Niveau: Gesund ist die Zeit auf der Tanzfläche auf jeden Fall.
Die Kombination aus Bewegung, Berührung und Musik trainiert das Gehirn wie kaum eine andere Freizeitbeschäftigung. Wissenschaftler der Universität in Bochum entdeckten: Tänzer sind nicht nur glücklicher, sondern auch reaktionsschneller und beweglicher und sie können sich besser konzentrieren.
„Außerdem lockert Tanzen die Muskulatur und kann Verspannungen lösen“, sagt Matthias Freydank.
INFO: „kultURlaub“ Angebote für Gäste und Paare, die in Potsdam wohnen, gibt es bei der ADTV Tanzschule Balance unter Telefon +49 331 812166 oder per E-Mail unter info@tanzen-potsdam.de. 
Ansprechpartnerin für die Medien:
Gabriele Kampe; Mail info@eustta.org; Handynummer 0171/5154865